Kindermarketing

6 Kräfte müssen zusammenwirken, um verantwortungsvolles Kindermarketing möglich und erfolgreich zu machen:

  1. Erlebnis
    Kinder entdecken die Welt mit ihren Sinnen. Schaffen Sie relevante Erlebniswelten und Ihre junge Zielgruppe wird begeistert sein.

  2. Alter
    „Kinder“ sind keine homogene Zielgruppe. Je nach Alter ist zwischen Vorschulkindern (bis 6 Jahre), Volksschulkindern (6 bis 10 Jahre) und „Tweens“ (10 bis 12 Jahre) zu unterscheiden.

  3. Design
    Jüngere Kinder reagieren auf ganz andere Schlüsselsignale als ältere, der Design-Leitspruch „immer ein bisschen älter wirken“ ist nur bedingt richtig. Inhaltliche Grenzen zur Jugendlichkeit dürfen im Kindermarketing nicht überschritten werden.


  4. Grundbedürfnisse
    sind tiefliegende Persönlichkeits- und Motivstrukturen. Kinder wollen in verschiedenen Altersgruppen unterschiedliche Dinge. Ihre Bedürfnisse zu kennen, erlaubt eine genaue Zielgruppenanalyse und erleichtert es, adäquate Erlebniswelten zu erschaffen. 


  5. Geschlecht
    Mädchen und Buben unterscheiden sich deutlich in Ihren Präferenzen. Nicht alle diesbezüglichen Klischees stimmen, aber eine grundlegende Auseinandersetzung mit Mädchen- und Bubenwelten ist unumgänglich. 

  6. Interessen
    Welche Interessen haben Buben und Mädchen unterschiedlicher Altersgruppen? Welche Fernsehprogramme sehen sie, welche Themen finden sie spannend, worüber tauschen sie sich aus? kids & fun consulting ist anhand der jeweils neuesten Studien immer aktuell informiert.  



Kontaktieren Sie uns


Vielen Dank für Ihre Nachricht.

Sie erhalten in kürze eine Bestätigungs E-Mail.